Home / Allgemein / Happy Dog Hundefutter Test – Hundekuchen

Happy Dog Hundefutter Test – Hundekuchen

Happy Dog Hundefutter Test Happy dog hundekuchenHappy Dog Hundefutter Test – leckere Hundekuchen als Belohnung und Zahnpflege für den Hund
Hundekuchen sind eine tolle Sache. Sie schmecken dem Hund in der Regel hervorragend und sind auch noch gut für die Gesundheit. Die Hundekuchen von Happy Dog möchte ich an dieser Stelle mal näher vorstellen.

Die Kausnacks sind schön hart und das Gebiss wird durch das Kauen der Hundekuchen gepflegt und die Kaumuskeln werden gestärkt. Das Bilden von Zahnstein wird dadurch vorgebeugt und das Zahnfleisch des Hundes wird gut durchblutet.

Die Happy Dog Hundekuchen sind sehr hart gebacken. Dadurch ist der Hund auch eine gute Beschäftigung durch das Kauen. Sie sind eine prima gesunde Belohnung als Ergänzung zur Ernährung und die Verträglichkeit ist für den Hund sehr gut.

Happy Dog Hundefutter Test – Hundekuchen alternativ selber backen?

Der einzige Nachteil der Happy Dog Hundekuchen ist die Packungsgröße. Zur Zeit sind sie nur in einer 10kg-Packung erhältlich. Es ist verständlich, wenn man zögerlich beim Kauf ist. Happy Dog weiß aber, dass dies kein Patent-Rezept ist und ich denke es wird sich da auch was ändern.

Ich kann Ihnen aber versichern, dass ich keinen Hund kenne, der die Hundekekse nicht verträgt. Durch den guten Preis lohnt es sich kaum Hundekuchen oder Hundekekse selber zu backen.

happy dog hundefutter test Cookies für hundeTipp: Wenn Sie doch lieber selbst Kekse backen möchten, kann ich Ihnen das Buch Cookies für Hunde“ geschrieben von Jeff Simpson empfehlen. In diesem Buch finden Sie eine Auswahl einfach nachzubackender, origineller Rezepte mit hundgerechten Zutaten.