Home / Allgemein / Nassfutter kaufen – Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Nassfutter kaufen – Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Nassfutter für den Hund ist das wohl am einfachsten zubereitete Futtermittel für Hunde. Hinzu kommt selbstverständlich auch die Vielfalt, vom einfachen Futter bis hin zum 4-Sterne-animalischen-Gourmetkoch. Nassfutter kaufenDie Auswahlpalette hierbei ist sehr groß, so dass jeder kleine und große Hund irgendwann den richtigen Geschmack trifft, auch wenn Frauchen oder Herrchen hierbei bekanntermaßen nicht selten kurz vorm Nervenzusammenbruch steht.

Aber was sind die Vorteile von Nassfutter gegenüber Trockenfutter?

Eigentlich, so einstimmig Hundehalter, gar keine. Die einen Hunde mögen es einfach, die anderen nicht. Rein von den Inhaltsstoffen sind beide – sowohl Nass- als auch Trockenfutter kaum zu unterscheiden. Außer einer Sache: der leer geschlabberte Napf mit Trockenfutter bleibt sauber.

Welche Inhaltsstoffe sollten nun enthalten sein?

Auch hierüber mögen sich die Geister streiten. Um den Liebling so gut und so lange wie möglich auf allen vier Pfoten laufen zu lassen, sollten keinesfalls die in Hundefutter enthaltenen Hauptnährstoffe fehlen, welche aus Spurenelementen, Vitaminen, Fett, Eiweißen sowie Kohlenhydraten bestehen. Sie alle zusammen sind wichtige Energielieferanten für Ihren Liebling und somit für dessen Organismus sämtliche benötigten Funktionen liefern.

Mit Eiweiß wird das Körpergewebe des Hundes nicht nur aufgebaut, sondern auch gestärkt. Lebensnotwendig für den Hund sind Aminosäuren, welche im Eiweiß enthalten sind.

Im Futter liefern Fette ausreichend Energie

Auch Fette, wenn häufig aus Unwissenheit verteufelt, sind definitiv wichtig für den Hund. Sie liefern ihm beispielsweise die wichtigen Vitamine, E, K, D und A und sorgen daneben noch für ausreichend Energie.

Wesentlicher Bestandteil des täglichen Hundefutters ist Linolsäule. Mancher mag es noch nie gehört oder gelesen haben, aber tatsächlich auch ein Anteil ungesättigter Fettsäuren sind für den Hund von besonderer Bedeutung, denn diese nehmen sowohl positiv Einfluss auf entzündliche Reaktionen und stärken das Immunsystem.

Beide – sowohl tierische als auch pflanzliche Fette sollten im Futter enthalten sein, denn der Hund braucht beides, die gängigsten Trockenfutter als auch Feuchtfutter beinhalten diese.

Ausgewogen, abwechslungsreich, nicht allzu umfangreich und der Hund fühlt sich lange wohl, wenn er mit Nassfutter gefüttert wird.