Home / Allgemein / Welches Hundetrockenfutter ist das beste?

Welches Hundetrockenfutter ist das beste?

Welches Hundetrockenfutter ist das beste TrockenfutterWelches Hundetrockenfutter ist das beste? Hochwertiges gutes Hundetrockenfutter enthält genau so viele Nährstoffe, als wenn Sie Ihren Vierbeiner mit Nassfutter oder BARF (rohes Fleisch, Knochen und Gemüse) ernähren. Des weiteren wird durch Trockenfutter der Abrieb von Zahnbelägen gefördert und die Kaumuskulatur gestärkt.

Qualitativ hochwertiges Trockenfutter enthält alle erforderlichen Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, die für ein gesundes Leben des Hundes garantieren. Gutes Futter benötigt keine Geschmacksverstärker, keine Farbstoffe und keine synthetischen Zusatzstoffe. Gutes Trockenfutter enthält Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, hochwertiges Eiweiß, Kohlenhydrate, tierische und pflanzliche Fette, Vitamine und Mineralien. Hersteller von Qualitätstrockenfutter bevorzugen die offene Deklaration. Die Natur bestimmt die Mixtur des Futters.

Gutes Trockenfutter oder lieber doch mit Nassfutter füttern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seinen Vierbeiner zu füttern, jeden Tag zum Metzger gehen und Frischfleisch kaufen, eine Dose Nassfutter öffnen und in den Futternapf geben, oder den Hund mit Trocken Futter versorgen. Der tägliche Gang zum Metzger ist aufwendig und teuer, außerdem ist diese Ernährung einseitig, denn der Hund muss nebenher mit Nährstoffen in der richtigen Dosierung versorgt werden. Die meisten Hunde würden Nassfutter bevorzugen, hier sind Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Nassfutter hat einen sehr hohen Feuchtigkeitsanteil und daher erheblich weniger, etwa ein Drittel, des Energiegehaltes des Futters. Nassfutter von geringer Qualität kann in Einzelfällen sogar zu Verdauungsproblemen führen. Wir empfehlen eine Mix aus Trockenfutter und Nassfutter.

Welches Hundetrockenfutter ist das beste?

Jede Rasse hat ihre eigenen Bedürfnisse, deshalb gibt es auch für fast jede Rasse das passende Hundefutter. Der kleine Chihuahua bekommt kleine Bröckchen, doch der große Bernhardiner muss schon eher einen Brocken fressen. Die Welpen, die Draufgänger, die zarten Damen, die Muttis und die Senioren, alle bekommen ihr passendes abgestimmtes Futter.

Der Feuchtigkeitsanteil im Trocken Futter ist gering, deshalb ist sehr wichtig, das der Hund ständig Zugang zu frischem Wasser hat. Falls dieser dazu neigt wenig zu trinken. Empfehlen wir zum Trocken Futter etwas Wasser zu geben.

Welches Trocken Futter ist das beste? Gutes Trockenfutter gibt es für jeden Geldbeutel, der Hundebesitzer sollte aber auf die Angabe des Herstellers achten, oder den Rat seines Züchters oder eines erfahrenen Verkäufers einholen. Der Einsatz von Trocken Futter ist preiswerter als das Füttern mit Nassfutter, die Inhaltsstoffe des Trocken Futters sind sehr wertvoll und oft sehr gehaltvoll. Man neigt dem Hund immer etwas mehr davon zu geben. Wir empfehlen jedoch eine wesentlich kleinere Menge, als bei der Fütterung mit Nassfutter, in den Futternapf zu geben. Das Risiko, den Hund falsch zu füttern ist bei gutem Trocken Futter äußerst gering.